MXGP Villars sous Ecot (F) , Bundesendlauf & LM

Am Wochenende stand mit dem Großen Preis des Gebiets Montbéliard das letzte von insgesamt 19 Aufeinandertreffen der Weltmeisterschaft 2017 auf dem Plan. Dazu ging es für das Team in die im Osten Frankreichs im Département Doubs gelegene und gerade einmal 350 Einwohner zählende Gemeinde Villars-sous-Écot, auf die Rennstrecke „La Versenne“.

Wie der bei herbstlicher Witterung und äußerst schlammigen Streckenbedingungen ausgetragenen MXGP of Pays de Montbéliard endete, haben wir wieder in gewohnter Form zusammengefasst.

Im morgigen Zeittraining konnte sich der junge Belgier Nathan Rankens mit einer Zeit von 1:40.677 Minuten die 19. Zeit für das Quali-Rennen sichern. Zu Beginn der Qualifikationsrennen im französischen Villars sous Ecot begann es allerdings zu regnen und verwandelte die Strecke in ein tiefes und rutschiges Schlammbad. Mit einer sauberen und fast fehlerfreien Fahrt gelang es Nathan sich auf dem 21. Rang zu qualifizieren.

Weitere Regenfälle hatten die Strecke am Sonntag in eine Schlammwüste verwandelt. Sichtlich vorsichtig ging Nathan das Rennen an. Ziel war es ohne Fehler ins Ziel zu fahren. Der Falcon Motorsports Pilot bewies während der Renndistanz enorme Konzentration und beendete das Rennen auf dem 13. Rang. Mit der Taktik des ersten Laufes ging in den zweiten Lauf. Die Strecke war geprägt durch tiefe Rillen und geringen Überholmöglichkeiten. Nathan konnte die Aufholjagd auf dem 21. Rang beenden.  Mit dem 19. Platz und insgesamt 8 WM-Punkten, konnte Nathan zusammen mit dem Team sein bisher bestes Saison-Ergebnis feiern.

ADAC Jugend Bundesendlauf

Beim diesjährigen Endlauf gingen für das Team die beiden Brüder Tim und Toni Ksienzyk an den Start.

Tim startete in der Klasse 85 ccm. Dort belegte er im Halbfinale den zweiten Platz. Im Finale konnte er sich sogar gegen seine gesamte Konkurrenz durchsetzen und gewann dieses mit 8 Sekunden Vorsprung. Sein großer Bruder Toni wurde leider vom Pech verfolgt. Am Samstag brach bei seiner 125er KTM der Rahmen. Mit viel Arbeit konnte er am Sonntag trotzdem starten und belegte im ersten Lauf den 3. Platz. Im zweiten Lauf machte ihm abermals die Technik einen Strich durch die Rechnung. Die Bremse versagte ihren Dienst und mehr al ein 14. Platz war nicht möglich.

Landesmeisterschaft Sachsen Anhalt

Für die vorletzte Runde der diesjährigen Saison ging es für die Piloten zum MSC Letzlingen. Bei den 85 ccm Piloten gewann Fritz Greiner beide Wertungsläufe, musste aber dem Gastfahrer Cato Nickel in beiden Läufen den Vortritt geben. Bei den MX2 Junioren, gewann abermals Leon Rehberg souverän beide Läufe. Falk Greiner wurde jeweils als Dritter abgewunken.

Am kommenden Wochenende geht es für das Falcon- Motorsports Team zum ADAC Masters Finale nach Holzgerlingen.

Ride On euer Falcon Motorsports Team

Bilder: MXGP ( Facebook), MSC Pflückuff (Facebook)

 

Übersicht

Name Quali 1.Lauf 2. Lauf Gesamt
Nathan Renkens 21 13 21 19
Leon Rehberg 4 1 1 1
Falk Greiner 1 3 3 3
Fritz Greiner 1 1 1 1
Tim Ksienzyk 1 2 1 1
Toni Ksienzyk 2 3 14 8

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *