ADAC MX Masters –Finale in Holzgerlingen

 

Das ADAC MX Masters 2017 ging am letzten Sonntag in seine siebte und entscheidende Runde bei der KfV Kalteneck e.V. in Holzgerlingen auf die 1.800 Meter lange Strecke „Schützenbühlring“. Das Fahrerfeld, das mit rund 220 Piloten aus 26 Nationen ohnehin hochkarätig ist, wurde zusätzlich noch durch einige WM-Stars aufgemischt. Die Piloten vom Falcon Motorsports Team gingen in allen drei Klassen hochmotiviert an den Start.

Qualiying
Die Bedingungen für das ADAC MX Masters-Finale hätten bereits am Samstag nicht besser sein können. Bei sonnigen 20 Grad sorgten die 210 Piloten in allen drei Klassen beim Qualifikationstraining für actiongeladenen Motocross-Sport. In der Königsklasse gingen die beiden Falcon Motorsports- Piloten Nathan Renkens und Phillip Eggers an den Start. In der zweiten Gruppen konnte sich beide direkt für das Finale am Sonntag qualifizieren. Nathan fuhr eine Zeit von 2:08.234 Minuten (Rang 9) und Phillip gelang es mit einer Zeit von 2:09.625 Minuten (Rang 14) sich das erste Mal direkt für den Sonntag zu qualifizieren. Cyril Genot musste seine Saison in Holzgerlingen leider früher beenden als geplant. Nach einem Fahrfehler musste er hart zu Boden und kugelte sich die Schulter aus.

Cyril: “Horrible ending of the season. Made an amateur mistake today which cost me a dislocated shoulder. So mad at myself for the moment. But anyway, it was my own fault. Trying to heal up as fast as possible. We’ll be back.”

Bei den ADAC Youngsters qualifizierte sich Paul Haberland auf seiner Falcon Motorsports KTM in seiner Gruppe auf dem 12. Rang (2.11.362 Minuten). Benedikt Gödtner gelang mit Rang 20 in seiner Gruppe leider nicht der direkte Einzug. Im LCQ erreichte er einen tollen 13. Rang
Bei unseren jüngsten Piloten konnten sich Tom Schröder (Platz 10) und Nick Domann (Platz 7) ebenfalls mit einer starken Leistung für den Rennsonntag qualifizieren. Lucas Schwarz schnupperte in Holzgerlingen zum ersten Mal die ADAC Luft. Mit Platz 25. Im Qualitraining hieß es für ihn LCQ-Race. Im Last Chance Rennen wurde Lucas leider im Startcrash verwickelt und fuhr dann als 28ter bis auf den 15. Platz vor.

Lucas: Vielen Dank an die Sponsoren, die uns den Start in den ADAC Masters ermöglicht haben und uns immer unterstützen, obwohl ich gestürzt bin war es trotzdem ein tolles Rennen und ich konnte viel Erfahrung sammeln für die nächste Saison.“

Rennsonntag

Das ADAC MX Masters-Finale bei der KfV Kalteneck e.V. in Holzgerlingen hätte spektakulärer kaum sein können. 11.000 Besuchern wurde beim siebten Stopp der Rennserie auf dem “Schützenbühlring” ein letztes Mal in dieser Saison erstklassiges Racing geboten – und das in allen drei Klassen. Bei den Big Boys belegte Nathan die Plätze 21 und 36. – wobei er den zweiten Lauf nach einem Sturz frühzeitig beenden musste. Phillip fuhr im ersten Lauf auf den 28. Rang. Auch er musste im zweiten Lauf nach einem Sturz das Rennen abbrechen.
Auch Paul wurde in der Youngsters Klasse vom Sturzpech verfolgt. Im 1. Lauf erreichte er nur Platz 30, da er einige Male zu Boden ging. Im zweiten Lauf lief es da schon um einiges Besser und er fuhr auf Rang 18. durch das Ziel.
In der Nachwuchsklasse profitierte Tom Schröder von der noch leicht rutschigen Strecke und belegte Platz 13 im ersten Lauf. Im zweiten Lauf konnte er dann aber noch einen draufsetzen und konnte den 10. Platz nach Hause bringen. Für Nick lief es nicht wie erhofft, nach einem Sturz im ersten Lauf, musste er das Rennen abbrechen. Den zweiten Lauf konnte er nur als 29ter beenden.
Ride on euer Falcon Motorsports Team

Name Quali 1.Lauf 2.Lauf Tagewertung Meisterschaft
Nathan Renkens 9 21 36 36 31
Phillip Eggers 14 28 40 40 47
Cyril Genot 20
Paul Haberland 12 30 18 21 50
Benedikt Gödtner 20 Rang 13 LCQ
Nick Domann 7 40 29 32 32
Tom Schröder 10 13 10 11 21
Lucas Schwarz 25 Rang 28 LCQ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *